Werke ukrainischer Komponisten im Spiegel italienischer Barockmusik

16. November 19:00 Uhr,
Köln, Fridenskirche Köln

 

Dieses Konzert entführt Sie auf eine musikalische Reise von Bologna nach Lviv, wobei Werke bedeutender europäischer und ukrainischer Komponisten im Mittelpunkt stehen. Erleben Sie die Eleganz und Vielfalt der Barock- und Klassikzeit mit Kompositionen von Corelli, Bach, Martini und Mozart. Ergänzt wird das Programm durch ukrainische Meisterwerke von Bortnianskyi, Berezovskyi und Tuptalo, die italienische Einflüsse mit nationalen Traditionen verbinden. 

Programm

- Arcangelo Corelli (1653–1713). Sonata in e-moll Op. 5 No. 8

 

- Johann Christian Bach - Keyboard Sonata in A Major, Op.17 No.5

 

 

- Dmytro Bortnianskyi (1751–1825). Recitative of Alcide “I cielo! Già da mio sguardo…” and aria “Dove ando, son desto…” from opera “Alcide

 

- Josef Mysliveček (1737–1781). Sonata for violin and piano in D major

 

- Maksym Berezovskyi (1745–1777). Aria of Timant “Prudente mi chiedi?” from opera “Demofonte

 

- Giovanni Battista Martini (1706–1781). Sonata for cello in A minor

 

- Arcangelo Corelli (1653–1713) Trio- sonata in C major Op 4 No. 1
 
- Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791). “Laudate Dominum” from choir composition “Vesperae solennes de confessore”, K. 339
 
- Dmytro Tuptalo (1651-1709)

Arr. Bohdan Sehin (1976). «Mother of Mercy»

 

Musiker